Schuhgrösse 33/34 als erwachsene Frau

Um Schuhe zu kaufen, gehe ich in die Kinderabteilung. Ja, du hast richtig gelesen. Das Schicksal, Gott oder die Natur meinte wohl, kleine Füsse wären für mich genug. Als Teenager habe ich Stiefel u…

Quelle: Schuhgrösse 33/34 als erwachsene Frau

Advertisements

Meine Secondhand-Mode-Schätze

Hier also der lang versprochene Beiträge zu meinen Schätzen aus dem Secondhand-Bereich und natürlich Mode plus 2 Armreifen.

An diesem Oberteil liebe ich das wunderbare Muster, die Transparenz und den tollen Wasserfallauschnitt. Ich habe es für 4 Euro bekommen.

14188370_1067897299991387_6355538295215405016_o

 

 

Dieses Oberteil habe ich spontan mitgenommen: ohne Anprobieren, ohne Feilschen und in den letzten 10 Minuten, die der Flohmarkt noch lief. 2 Euro.

20160827-_MG_4487

Diese zwei Armreifen habe ich bei Oxfam gekauft. Den Antik-Angehauchte rechts hier in Bremen und der mit der niedlichen Schleife in München. jeweils für 1,50 Euro

PTDC0521

 

Die Farbe bei diesem Oberteile ist einfach der Hammer. Leider kann ich es nicht so oft tragen, da ich gegen das Material (Poly…) allergisch bin.Ich habe es für 3 Euro bekommen. Info zum Bild: Achtet mal darauf, auf was ich zeige. Ich bin 1,64 m groß.

20160827-_MG_4423.jpg

Dieser Schal ist seehhhrrrr lang. Die Blumen sind wunderschön und ich kann ihn dreimal rum schlingen. 2 Euro

An diesem Oberteil liebe ich das Muster mit den kleinen Dreiecken und die tollen Ärmel. Ich habe es für 3 Euro bekommen.

20160827-_mg_4287

Diesen Hut habe ich mir auf einen Flohmarkt einer Kirche in München gekauft. Das Preisschild war noch daran. Somit gehe ich davon aus, dass er noch nie getragen wurde. Das Foto habe ich selbst von mir gemacht.

PTDC0459

 

Was ich an Secondhand-Mode liebe?

Ich kann individuelle Teile entdecken, die Preise sind kostengünstiger und ich leiste damit einen kleinen Teil zum Umweltschutz.  Wichtig auch: Wenn ein Kleidungsstück durch meine Schusseligkeit kaputt geht, macht das nicht so viel.

Alle Fotos entstanden im Bürgerpark.

Wie ich Sommerkleider herbst- und winter“fit“ mache, schreibe ich in einem weiteren Beitrag.

Umweltschutz trotz Konsum

PTDC0520

Ich glaube nicht, dass wir hier in Deutschland langfristig ohne Konsum leben können.

Es wird immer Menschen geben, die

  1. immer das Neuste haben wollen.
  2. denen die Umwelt vollkommen egal ist.
  3. die finanziell nicht in der Lage sind, nur bio, regional oder hochwertig einzukaufen.

Ohne Konsum würde unsere Wirtschaft nicht funktionieren.

Viele Ideen gibt es ja schon, die Umwelt zu schützen.

Hier möchte ich euch meine Ideen darlegen, durch eine andere Art des Konsums den Umweltschutz zu unterstützen.

Umweltschutz durch Sachen spenden statt wegschmeissen

Kleidung, Bücher und Dekorationsgegenstände kann man wunderbar spenden. Dafür gibt es viele soziale Einrichtungen, die Spenden gerne annehmen. Meine Sachen (vor Allem Bücher und Kleidung) gebe ich gerne bei Oxfam ab. Oxfam verkauft diese Dinge für wenig Geld und verwendet dieses Geld, um soziale Projekte in Dritte-Welt-Ländern zu unterstützen.

Bücher stelle ich auch gerne in Bücherschränke, die sich oft in großen Einkaufszentren oder Supermärkten befinden z.B. Marktkauf in Stuhr/Brinkum, Edeka im Posthaus am Bremer Hauptbahnhof.

Was, wenigstens in Bremen, immer mehr Trend zu werden scheint: Schränke auf dem Grünstreifen zwischen Gehweg und Straße. Da werden dann Bücher oder kleine Dekorationsobjekte hinein gestellt und jemand anderes nimmt sie.

In Fulda haben meine Schwester und ich auch einmal eine ungenutzte Telefonzelle entdeckt mit Büchern zum Mitnehmen.

In Bremen ist es auch Trend, seine Sachen vors Haus zu stellen. Man nimmt einfach einen kleinen Korb oder Karton, legt kleine Dinge hinein, schreibt dazu ein Schild „zu verschenken“ und stellt es heraus. Ich bin damit schon Bücher, Buntstifte und sogar Badezusätze los geworden. Für die Buntstifte bekam ich auf mein Schild eine niedliche „Danke für die Stifte. Wir freuen uns sehr.“-Nachricht in bunt. Darüber habe ich mich dann sehr gefreut.

Flaschen kann man auch in belebten Gegenden wie der Innenstadt oder an größeren Bahnhöfen auf oder neben den Mülleimer stellen. Es gibt immer Flaschensammler, die diese dankbar annehmen.

Dinge einfach Secondhand kaufen oder meine Tipps von oben umkehren

Ich stöbere auch gerne in diesen Bücherschränken, nehme mal ein Buch mit und stelle es zurück, wenn ich es fertig gelesen habe.

Kleidung kaufe ich gerne auf einem Modeflohmarkt, der dreimal jährlich in Bremen veranstaltet wird.

Schmuck habe ich schon bei Oxfam gekauft, ebenso eine Guglhupfform aus Ton und Bücher.

 

In München gibt es einen Oxfam-Shop nur für Bücher.

Kosmektikproben aus Zeitschriften hebe ich auf für den absoluten Notfall, wenn ich mal wieder vergessen habe, Shampoo oder Duschgel zu kaufen.

Natürlich ist diese Liste nicht vollständig. Ich wollte auch nicht die Klassiker wie Upcycling oder Papier sparen nochmal erwähnen.

Habt ihr noch aussergewöhnliche Ideen?

 

Ich werde noch einen einzelnen Beitrag über Secondhand-Mode schreiben und euch auch meine Beute der letzten Jahre vorstellen.

Schmuck am Rücken

Bei diesem Entwurf dachte ich daran, dass auch ein toller Rücken geschmückt werden sollte. An den frei schwingenden Bändern hängen Ringe. . Vorne stelle ich mir das Kleid einfarbig und schmucklos vor mit einem geraden Ausschnitt und Spaghetti-Trägern. SCAN_208-page-001

Meine Tipps für deinen Besuch in einem Museum

Da ich viele Museen besucht habe, habe ich mir ein paar Tipps und Ideen zusammen gestellt:

Achte immer auf die Öffnungszeiten. Manche Museen und Ausstellungsorte haben Montags nicht geöffnet, z.B. das Overbeck-Museum in Bremen-Nord. oder die Alte Pinakothek in München. Die Neue Pinakothek hat dafür Montags auf und Dienstags geschlossen.

Für die Ausstellung “ Gesichter der Renaissance“ musste man vorher Karten für einen bestimmten Tag und eine bestimmten Zeitrahmen.

Für die Ausstellung mit Werken von Sandro Boticelli, die im Städel-Museum vom 13. November 2009 bis 28. Februar 2010 gezeigt wurde, hatte ich eine Wartezeit von 1,5 Stunden, nur um ins Museum zu kommen. Es war Februar und es schneite. Sandro Boticelli ist jedoch einer meiner Lieblingsmaler.

Auch bei anderen Museen muss man Geduld und Wartezeit einplanen oder sehr früh kommen.

Geduld und Zeit einplanen Manche Ausstellungen sind zu bestimmten Zeiten voll und ihr solltet ggfls. mehr Zeit einplanen, um Gemälde anzusehen. Wenn ihr in einer großen Gruppe im Museum seid, kann es auch mal vorkommen, dass die einzelnen Personen andere Dinge ansehen wollen. Dann trennt euch einfach, anstatt jeweils auf den anderen zu warten.

Im Museums-Shop stöbern Postkarten kaufen ist eine tolle Idee. Diese benutze ich gerne als Ansichtskarten oder als Karten für Anlässe, wie Geburtstage oder als Dank.

BrOte in der Bremer Innenstadt

Hier möchte ich euch meine leckere Alternative zu all dem Fastfood, das man so kennt, vorstellen: Brote in der Bremer Innenstadt.

Dort gibt es als vegane Alternativen ein Brot mit veganem Zwiebelschmalz oder Salat zur Auswahl.

Ich habe BrOte entdeckt, als ich 2010 neu nach Bremen gezogen bin und liebe die Brote dort. Diese werden aus 80% Roggenvollkornteig hergestellt und sind somit also sehr reichhaltig und lecker.

Ich habe das Brot mit veganen Zwiebelschmelz probiert und es schmeckt mir sehr gut. Es schmeckt sehr würzig und „zwiebelig“.

PTDC0303

Wer Durst hat, wählt dazu am besten einen Kaffee, Espresso oder ein Johannisbeer- oder Rhabarbersaftschorle.

. PTDC0304

 

Als ich mich noch nicht vegan ernährte, war ich ein Fan von Himbeermarmelade mit Frischkäse aufs Brot.

Für hungrige Menschen, die alles essen, gibt es viele Alternativen: Nutella, Butter, Eiercreme und ein paar andere gut schmeckende Alternativen.

PTDC0310 PTDC0297

Den Salat kann man sich aus verschiedenen Dingen zusammenstellen lassen und dazu auch einen Saft oder ein Wasser genießen.

BrOte hat von Montag bis Samstag von 09:30 bis 18:30 und Sonn- und Feiertags von 11-17:30 geöffnet.

Als Vor- oder Nachteil, je nach Auslegung, muss ich euch vorwarnen, dass das Café sehr klein ist. Es finden dort maximal 20 Menschen Platz, dazu ist es in der Innenstadt. Um die Mittagszeit muss ich man also Glück haben.

 

 

Schuhgrösse 33/34 als erwachsene Frau

Um Schuhe zu kaufen, gehe ich in die Kinderabteilung.

Ja, du hast richtig gelesen.

Das Schicksal, Gott oder die Natur meinte wohl, kleine Füsse wären für mich genug.

Als Teenager habe ich Stiefel und Turnschuhe in Größe 37 gekauft und hatte damit kein Problem, denn diese konnte man fest schnüren.

Als ich jedoch für die Abschlussfeier der Realschule schöne Schuhe brauchte, passten mir keine Ballerina oder Pumps in Größe 36.

Meine Stiefmutter konnte das nicht glauben und so musste ich noch einmal in Schuhgröße 36 schlüpfen. Danach war auch sie überzeugt.

Als Ausweg blieb uns nur zum Schuhgeschäft Horsch-Schuhe zu gehen. Dort wurden wir freundlich und geduldig beraten.

Dort gibt es Schuhe in Unter- und Übergrößen für Männer und Frauen.

Und ich bekam Pumps in weiß für 120 Euro. Diese sind ähnlich, meine waren noch mit gekreuzten Bändern über dem Spann.

Weiterlesen

Haben Modefirmen ein USP?

USP (Unique selling proposition) oder auch Alleinstellungsmerkmale sind Merkmale oder eine Kombination von Merkmalen oder Angeboten, die Firmen von anderen Anbietern unterscheiden.

Die Ankündigung der Insolvenz von Zero hat mich auf die Idee gebracht, mich zu fragen.

Was unterscheidet Modefirmen wie Zero, Esprit, S.Oliver und H&M voneinander?

Haben diese Firmen Alleinstellungsmerkmale und kommunizieren Sie dieses öffentlich?

Ist es wichtig, diese zu kommunizieren? Weiterlesen