Mein Taschenprojekt

Dieses Projekt führe ich ab sofort auf meinem neuen Blog weiter: http://daslilaleben.wordpress.com

 

 

 

Schuld ist ein Becher mit Heidelbeeren
Hier möchte ich euch mein Taschen-Projekt vorstellen. Da es ein fortlaufender Prozess ist, wird es hier immer mal wieder eine Ergänzung geben.
Schon seit Monaten suche ich nach einer Tasche für den Sommer, die klein genug ist, um etwas Geld, Ausweis, wichtige Karten, Handy und Schlüssel mitzunehmen.
Ich kaufe nichts in Leder, mag kein schwarz und auch andere Farben nicht. Es muss natürlich auch zu meiner, vorwiegend in grau, Beerentönen und lila gehaltenen, Kleidung passen.
Ich bin also die letzen 4 Monate durch die Geschäfte gelaufen und habe sogar auf diversen Onlineshoppingseiten geguckt; ohne Erfolg.
Ihr kennt das ja sicher. Entweder gefällt einem die Form und die Farbe und/oder das Muster nicht oder andersrum, dann ist der Preis zu hoch etc.
Im Sommer habe ich mir Heidelbeeren im Becher gekauft und festgestellt, dass dieser Becher von der Form her perfekt ist.
Warum also nicht selber Taschen herstellen, indem ich sie nähe, stricke oder häkle?
Den Becher habe ich behalten. Er dient mir zur Formgebung. Und so kann ich nur die „Hüllen“ machen und jeden Tag einen anderen Stil verwenden: Uni-Farben, mit Muster, gehäkelt, gestrickt oder genäht.
Damit es nicht im Becher klappert, muss ich noch mit Filz oder einem anderen Material experimentieren. Habt ihr eine Idee?

Mein erster Entwurf war eine gestrickte Version der Tasche in einem dunklen lila. Die zweite eine gehäckelte in einem hellen altrosa.

Jedoch habe ich festgestellt, dass mir beide vom Aussehen und der Haptik her nicht gefallen.

Somit habe ich mich entschlossen, die Taschen nur noch aus Stoff zu nähen. Da ich sehr schnell und genau per Hand nähe, bin ich in der Lage, die ersten Entwürfe auch per Hand zu nähen.

Ich liebe es, Stoffe zu kaufen; all diese Muster, Farben und Materialien.

Ich habe also erstmal den Becher ausgemessen und die Maße plus 1cm als Saumzugabe auf ein großes weißes Papier übertragen, dieses ausgeschnitten und verwende es als Schnittmuster.

Meine Schwester meint zwar, ich bräuchte eine Anleitung aus einem Buch oder einer Zeitschrift. Aber selbst da muss ja jemand das Schnittmuster konzipieren.

Erstellt ihr eigene Schnittmuster? Wie geht ihr vor?

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Auf meinem ersten Stoff sieht man den Eiffelturm, Rosen, Pumps und Handtaschen.

PTDC0387

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Taschenprojekt

  1. drnessy schreibt:

    Hallo, klasse Idee, deine becherförmige Tasche! Auch mit dem Herstellen verschiedener Hüllen für die gleiche Tasche bzw. Becher ist clever. So kannst Du je nach Outfit variieren…Nur mit der Farbgebung stelle ich es mir etwas schwierig vor, denn Du magst kein Schwarz (was ja genaugenommen nicht einmal eine Farbe ist) und auch andere Farben nicht. Okay… Dann bleibt nur noch Weiß, weil das ja auch keine Farbe ist 😉 ! Es wäre übrigens super, wenn Du unserer Vorstellungskraft mit ein paar Bildern ein wenig auf die Sprünge helfen würdest! Viel Spaß noch mit Deinen Becher-Taschen, Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s