Mode auf Gemälden

Gemälde sind ein wunderbares Mittel, um auch die Mode der entsprechenden Zeit zu zeigen. Meine Lieblingsgemälde zeige ich euch in diesem Beitrag.

Das Selbstbildnis mit königlicher Familie von Diego Velazquez zeigt eindrucksvoll, dass bereits kleine Mädchen ausladende Kleider trugen.

selbstportrait-mit-der-koeniglichen-familie-las-meninas

Madame de Pompadour

franc3a7ois_boucher_019_28madame_de_pompadour29

 

Dieses Gemälde zeigt Kaiserin Eugenie (Mitte) im Kreise ihrer Hofdamen (1855

Die Kleider sind einmalig schön und wunderbar vielfältig. Ich bin ja sehr in den üppigen Hut „verliebt“, den man auf der rechten unteren Seite sieht.

eugenie_winterhalter_bild

Königin Luise von Preußen trug Zeit ihres Lebens leichte Empire-Kleider und kostbaren Schmuck. Dies ist mein Lieblingsbild mit dem wunderbaren Diadem.

260px-Louise_of_Mecklenburg-Strelitz

Auch Elisabeth, für mich immer Prinzessin in Bayern und Herzogin von Bayern trägt auf ihren Gemälden die Mode ihrer Zeit: Krinoline mit teils meterweiten Durchmesser.

sisi

 

Beeindruckende Zeugnisse sind auch die Bilder von Karl Joseph Stieler. Meine Lieblingsgemälde sind: Auguste Strobl und Helene Sedlmayr

220px-stieler_strobl_1827

Auguste Strobl

helene_sedlmayr

Helene Sedlmayr

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mode auf Gemälden

  1. Smamap schreibt:

    Ich finde solche Gemälde auch immer sehr schön, weil sie auch zeigen wie weit jene Zeiten vom Schlankheitswahn unserer Epoche entfernt waren. Damals waren andere Zustände hip…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s