Ein tolles Projekt in Bremen: Gemeinsam in Bremen

Hallo,

hier möchte ich euch ein tolles Projekt in Bremen vorstellen:

http://www.gemeinsam-in-bremen.de

Gemeinsam in Bremen ist eine Plattform mit dem Titel Bremer*innen helfen Flüchtlinge Flüchtlinge helfen Bremer*innen.

Diese bietet euch eine Möglichkeit, auch im kleinen Rahmen Hilfe anzubieten oder Hilfe zu geben, sei es in Form von Sach- oder Zeitspenden.

Vor allem Kleidung, Babyartikel, Fahrräder und Möbel werden gesucht, bei den Zeitspenden Nachhilfe/Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache.

Die Seite wird ehrenamtlich von einem kleinen Team betrieben und ständig aktualisiert.

Ich habe mich heute für verschiedene Sprachprojekte gemeldet, da ich der Meinung bin, dass man die Sprache des Landes sprechen sollte.

 

 

 

 

 

 

Ein Kleid mit Knöpfen

KleidknopfHier habe ich einen Entwurf für ein Kleid mit Knöpfen gezeichnet. Das Band mit dem Knopf wird nur an der Taille befestigt und schwingt somit frei mit.

Je nach gewählten Stoff lässt es sich für einen schönen Sommertag oder für ein Fest verwenden und passende Accessoires dazu ergänzen.

Für einen Sommertag z.B. eine Crossbag, einen langen Sommerschal und Ballerina. Für ein Fest auf jeden Fall eine Clutch, tollen Schmuck und Riemchensandalen oder Pumps.

Das Kleid  habe ich in Seitenansicht gezeichnet und dazu eine Clutch, einen Schal mit Knöpfen und ein Armband mit Perlen.

Mein Taschenprojekt

Hier möchte ich euch mein Taschen-Projekt vorstellen. Da es ein fortlaufender Prozess ist, wird es hier immer mal wieder eine Ergänzung auch auf der Seite „Mein Taschenprojekt“ geben.
Schon seit Monaten suche ich nach einer Tasche für den Sommer, die klein genug ist, um etwas Geld, Ausweis, wichtige Karten, Handy und Schlüssel mitzunehmen.
Ich kaufe nichts in Leder, mag kein schwarz und auch andere Farben nicht. Es muss natürlich auch zu meiner, vorwiegend in grau, Beerentönen und lila gehaltenen, Kleidung passen.
Ich bin also die letzen 4 Monate durch die Geschäfte gelaufen und habe sogar auf diversen Onlineshoppingseiten geguckt; ohne Erfolg.
Ihr kennt das ja sicher. Entweder gefällt einem die Form und die Farbe und/oder das Muster nicht oder andersrum, dann ist der Preis zu hoch etc.
Im Sommer habe ich mir Heidelbeeren im Becher gekauft und festgestellt, dass dieser Becher von der Form her perfekt ist.
Warum also nicht selber Taschen herstellen, indem ich sie nähe, stricke oder häkle?
Den Becher habe ich behalten. Er dient mir zur Formgebung. Und so kann ich nur die „Hüllen“ machen und jeden Tag einen anderen Stil verwenden: Uni-Farben, mit Muster, gehäkelt, gestrickt oder genäht.
Damit es nicht im Becher klappert, muss ich noch mit Filz oder einem anderen Material experimentieren. Habt ihr eine Idee?

Mein erster Entwurf war eine gestrickte Version der Tasche in einem dunklen lila. Die zweite eine gehäckelte in einem hellen altrosa.

Jedoch habe ich festgestellt, dass mir beide vom Aussehen und der Haptik her nicht gefallen.

Somit habe ich mich entschlossen, die Taschen nur noch aus Stoff zu nähen. Da ich sehr schnell und genau per Hand nähe, bin ich in der Lage, die ersten Entwürfe auch per Hand zu nähen.

Ich liebe es, Stoffe zu kaufen; all diese Muster, Farben und Materialien.

Ich habe also erstmal den Becher ausgemessen und die Maße plus 1cm als Saumzugabe auf ein großes weißes Papier übertragen, dieses ausgeschnitten und verwende es als Schnittmuster.

Meine Schwester meint zwar, ich bräuchte eine Anleitung aus einem Buch oder einer Zeitschrift. Aber selbst da muss ja jemand das Schnittmuster konzipieren.

Erstellt ihr eigene Schnittmuster? Wie geht ihr vor?

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Auf meinem ersten Stoff sieht man den Eiffelturm, Rosen, Pumps und Handtaschen.

 

Mein erstes Headerbild

Mein Headerbild ist ein Ausschnitt aus einer Zeichnung, die ich selbst gemacht habe. Schon immer war zeichnen ein Hobby von mir und ich zeichne Modeentwürfe, Akt und Potrait mit verschiedenen Stiften.

Das ist das Original:

AKt 1

 

Habt ihr eine Vorschlag für ein anderes Headerbild?

Ich überlege eine Kombination aus Mode, Museen und einem veganen Gericht.